fblogoblue

Zaltho Sangha e.V.

Gemeinschaft für Frieden & soziale Aussöhnung

'DANA' ist ein altes Pali-Wort, das "Großzügigkeit" oder "Geschenk" bedeutet. Es ist direkt verwandt mit dem lateinischen Wort "donum" und dadurch auch mit den englischen Wörtern "donate" (schenken, spenden) und "donation" (Spende, Stiftung). Die Belehrung vom DANA Paramita ist ein Bestandteil der mehr als 2.500 Jahre alten buddhistischen Tradition. Zu Zeiten des Buddha wurde die Lehren als unbezahlbar betrachtet und deshalb umsonst und freigiebig weitergegeben. Die damaligen Lehrer und Lehrerinnen erhielten keine Bezahlung für ihre spirituellen Belehrungen. Im Gegenzug sorgte die Laiengemeinde durch freiwillige Großzügigkeit (ihr DANA) dafür, dass für die Grundbedürfnisse der LehrerInnen (damals Mönche und Nonnen) wie Kleidung, Nahrung, Unterkunft und medizinische Versorgung gesorgt war.

Über diese praktische Dimension hinaus spielt die Praxis des DANA Paramita auch eine zentrale Rolle im spirituellen Leben einer Person, die buddhistisch praktiziert. Es ist die erste der Zehn Paramitas, welche Charaktereigenschaften beschreiben, die zu Lebzeiten zur Perfektion entwickelt werden sollen. Es steht geschrieben, dass wenn der historische Siddhartha Shakyamuni, bekannt mit dem Title Buddha, einen Vortrag vor Laien hielt, er fast immer mit den Vorzügen und der Wichtigkeit der Übung des Gebens begann.

Der Akt des Gebens ist von unschätzbarem Wert für den Geber selber: Es öffnet das Herz, vermindert für einen Moment die Selbstbezogenheit und räumt dem Wohlergehen anderer Bedeutung ein. Dabei wird gelehrt, dass, wenn man nur gibt, was übrig ist, solch ein Geben nicht wahre Großzügigkeit darstellt. Es geht darum, wahrhaft von sich selbst zu geben: von der eigenen Zeit, Energie und den eigenen materiellen Mitteln.

Die einfache Geste, eine Blume zu schenken, einen Akt der Hilfsbereitschaft, einen freundlichen Gedanken oder eine einfache Mahlzeit ist tatsächlich eine aufrichtige Form der buddhistischen Praxis des DANA. Die Größe oder der Wert des Geschenkes hat fast keine Bedeutung, denn der Akt des Gebens selbst erzeugt einen Gedanken-Augenblick frei von Gier und möglicher liebevoller Güte.

Viele Buddhistische Lehrer und Lehrerinnen im Westen bemühen sich, die Lehren des DANA Paramita in deren Leben zu integrieren, obwohl es keine westliche Tradition ist und wenige Menschen diese Lebensweise richtig verstehen.

Die folgenden Liste zeigt, auf welche Art wir (Zaltho Sangha, Zaltho Foundation, Claude AnShin Thomas, etc.) versuchen, diese Belehrung des Gebens umzusetzen, zu leben, zu ehren und diese wichtige Praxis weiterzugeben:

Zaltho Sangha e.V. DANA:

Ein monatlicher Beitrag für einen Zeitraum von einem Jahr würde sehr helfen, eine stabile und vertrauenswürdige Unterstützung zu haben und würde größere Sicherheit beim Planen von Aktivitäten schaffen.

Mitgliedschaft:

Als direkter Beitrag zu den jährlichen Kosten helfen Mitgliedschaften. Eine jährliche Spende von Euro 108.00 wird empfohlen, aber auch jeder höhere oder niedrigere Beitrag ist sehr willkommen.

Stipendium-Sponsoren-Fond:

Dieses Geld wird jedes Jahr an Menschen verteilt, die um finanzielle Hilfe zur Teilnahme an Meditations-Retreats oder anderen Veranstaltungen anfragen. Dies ist ein sehr wichtiges Programm.

Gebäude-Fond:

Der Zaltho Sangha e.V. nutzt das White-Light-Zentrum in Leverkusen. Dort gibt es regelmässig Instandhaltungs- und Renovierungsbedarf.

Claude AnShin Thomas/Zaltho Foundation, USA Spenden:

Direkte Unterstützung von Projekten von Claude AnShin Thomas und der Zaltho Foundation in deren Aktivtäten z.B. in Kriegs- und Krisengebieten, Gefängnissen, Krankenhäusern, Altenheimen, Schulen, etc., die Unterstützung des Praxiszentrums im Nordwesten Floridas 'Magnolia Zen Center' - dieses Zentrum dient der Ausbildung in der Praxis der Meditation als Lebensweg- und die Unterstützung der Lebens- und Unterhaltskosten von Claude AnShin Thomas und Wiebke KenShin Andersen.

Sie können Ihre Spende jederzeit an den  Zaltho Sangha e.V. unter Angabe des Fonds, den sie unterstützen möchten, senden. Bitte ziehen sie auch eine Überschreibung von Vermögen an den Zaltho Sangha e.V. als Teil ihrer Vermögensplanung in Erwägung, denn sämtliche Beiträge sind steuerlich absetzbar.